slideS03.jpg

Erwin Jenni hat den GCE am Freitag, 15. Juni 2018 zum Bräteln in den Heimisbach eingeladen.
Im Mittelbach, wo Fuchs und Hase einander Gute Nacht sagen, haben die GCE-ler einen
märchenhaft schönen Garten links hinter dem Haus gefunden.

Endlich hat sich das Wetter und die Windverhältnisse am Zugersee so angekündigt, dass eine ansehnliche Gruppe aus dem GCE zum Frühlingsfliegen auf den Zugenberg fahren konnte.

Das Bild zeigt eine gemütliche Runde im Garten des Restaurant Schützenhaus in Burgdorf anlässlich des letzten GCE-Stamms.

Wie jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr, so trafen sich Anfang Juni wiederum Mitglieder und Befreundete des GCE zum angeregten Austausch bei Speis und Trank.

 

 

Das diesjährige Trainingscamp mit "Fly with Andy" in San Fermo, Italien, hat vom
Sonntag, 29. April bis Mittwoch 2. Mai 2018 statt gefunden.
Acht GCE-ler haben sich dazu angemeldet.

Die Thermiksaison vorbereitet geniessen!

  Klug ist, wer sich jetzt darauf vorbereitet!

Fluggerät:
- Gleitschirm checken oder kleine Reparaturen daran ausführen lassen.
- Sitzgurt kontrollieren und allenfalls checken lassen.
- Notschirm lüften und falten lassen.

Fluginstrumente:
- Fluginstrumente: Kontrolliere, ob du die aktuelle Software, Firmware, Karten geladen hast.
  FLARM-Geräte müssen jährlich mit einem Upgrade funktionsfähig gehalten werden
  -> FLYTEC-Geräte: Die Anleitung findest du HIER.
  -> SKYTRAXX-Geräte_ Die Anleitung und Informationen findest du HIER.
- Flugfunk: Beachte, dass ab diesem Jahr die Flugfunkgeräte erneutert werden müssen.
  Diese müssen mit einer Kanalrasterung von 8,33 kHz betreiben werden können.
--> Achtung NEU: Flugfunkfrequenzen für Icom-Geräte aufgelistet findest du HIER
  (Linksammlung / Flugvorbereitung).

Lufträume / DABS:
- Luftraumstruktur 2018 eingehend und als Auffrischung studieren.
  Das Dokument findet ihr HIER
- Segelflugkarte: Ab Ende März 2018 steht die neue Karte online. DIese findet ihr HIER.
- DABS:  Darin werden Gefahren, Einschränkungen und Änderungen im Schweizer Luftraum
  auf einer Karte grafisch dargestellt. Das aktuelle DABS findest du HIER.
  DABS ist unerlässlich für die Vorbereitung jedes Fluges!

Kurse:
- Metoe: Kurse findet ihr auf der Website des SHV HIER.

Bodenhandling:
- Bodenhandling bei mässigem Wind auf einer freien Wiese ist auf jeden Fall Gold wert
  (Bei mässigem Südwestwind eignet sich die Allmend in Bern bestens)!

 

 

Einige Hartgesottene machten sich punkt 17:00 auf den rund 2 Stunden dauernden Aufstieg zum „mittleren Bielberg“. Die Start-Temperatur um -5 Grad verleitete einige Teilnehmende, sich anfänglich eher zu warm einzupacken. Nach dem ersten richtigen Hügelchen dampfte es bei einigen ordentlich zu den Kutten heraus und das erste Strippen konnte beginnen.

Der Winter hat noch andere Reize als bei Bise über Hasle zu soaren und dabei zu frieren.Als sich am Wochenende Anfang Februar zwei Gruppen des GCE mit einigen Bekannten erweitert zur Hohganthütte aufmachte, da gab es mehr zu schwitzen als zu frieren. Auf Schneeschuhen oder Skiern und mit dem nötigen Proviant im Rucksack machten sie sich von der Lombachalp und Habkern auf den langen Hüttenweg.


Gegen 30 GCE-Mitglieder und einige Partnerinnen liessen sich am 5. Januar 2018 abends zum Neujahrs-STAMM ins Schützenhaus nach Hasle einladen. Beim Fondueessen im Freien und beim angeregten Gespräch in der warmen Stube wurde einmal mehr sicht- und spürbar, wie gross das Bedürfnis nach Austausch und Gemeinschaft ist.

Bild: Piet Bachmann

Wir haben ein äusserst gutes Einvernehmen mit den Bauern, die uns ihr Land für unser Hobby zur Verfügung stellen. Dass dies so ist, kommt nicht von ungefähr. Jahr für Jahr besuchen Piet Bachmann und ein Vorstandsmitglied im Dezember die Bauern und danken ihnen.
Dies auch am Montag, 18. Dezember 2017, als sich Piet Bachmann und Rolf Zuber trotz schneebedeckten Strassen in die Höfe rund um den Bisenhoger aufmachten.

 

Die Hauptversammlung mit der anschliessenden Feier zum 25jährigen Bestehen des GCE hat eine ansehnliche Schar von Clubmitgliedern und einige PartnerInnen in die Wirtschaft "Schützenhaus" nach Burgdorf gelockt.

Schön, dass wir dort fünf neue Mitglieder in unseren Club aufnehmen konnten.

Worüber wir im Wesentlichen verhandelt und entschieden haben, davon handelt dieser Bericht.