slide08.jpg

Bisehoger - Rütiberg Infotafeln

Ruetiberg1 Schiesstafel Warnung

zum vergrössern, auf die Bilder klicken

 

Zufahrt

Der "Kreiselverkehr" ist eine freiwillige Abmachung vom GCE mit den Anstössern des Fluggebiets und gilt in erster Linie für uns Gleitschirmflieger. Ziel des "Kreiselverkehrs" ist, Kreuzungsmänover (bzw. Personen- und Landschaden) auf der engen Strasse zum Startplatz zu vermeiden. Natürlich werden Nichtgleitschirmflieger (Anstösser, Briefträger, Besucher, etc.) weiterhin die Strasse aufwärts befahren dürfen. Natürlich gilt auf allen Strassen zum Bisehoger die schweiz. Strassenverkehrsordnung. Als Gäste des Bisehogerfluggebiet befahren wir die Strassen rücksichtsvoll, vorausschauend und defensiv.


Einschränkungen  Schiessbetrieb

Neu gilt bei Schiessbetrieb (gehisste rot-weisse Fahne beim Schützenhaus) ein Durch- und Überflugverbot der Gefahrenzonen 1+2. Auf diese Regeln haben sich der GCE und die Schützengesellschaft Hasle b. Burgdorf gemeinsam geeinigt. Grund dafür ist ein Schussabweiserbalken beim Scheibenstand, der im schlechtesten Fall die Kugeln nach oben ablenken kann. Natürlich ist das Risiko getroffen zu werden eher klein, aber obwohl du nur eine kleine Chance auf den Lottosechser hast spielst du doch immer wieder, oder? Und Lottogewinner gibt es! Winken
Bisher hat der Verantwortliche des Schiessbetriebes die Schussabgabe eingestellt, wenn ein Gleitschirmflieger über die Gefahrenzone flog, natürlich zum Ärger der Schützen. Es gibt sogar solche, die bei Schiessbetrieb direkt vor den Scheiben durchflogen!

Damit du bei Schiessbetrieb nicht vergebens nach Hasle fährst, wird an Tagen mit Schiessbetrieb auf der GCE Startseite eine Warnung zu sehen sein. Zu welcher Tageszeit geschossen wird, siehst du, wenn du auf die Warnung klickst. Du wirst dann auf die Homepage der Schützengesellschaft umgeleitet.

Einschränkungen  Modellflugplatz

Motto: Wir lassen ihnen ihren Raum, sie lassen uns unseren.

Zusätzlich gilt zu beachten, dass wir das Fluggebiet mit Modellsegelfliegern teilen. Sind Modellsegelflieger da, dann befliegen wir den Modellsegelflugplatz nicht, oder nur in grosser Höhe. (siehe lila Linie auf Bild 1) Das Landen am Modellsegelflugplatz ist dann zu unterlassen. Halte genügend Abstand zu den Modellflugzeugen, die Piloten am Boden können die Distanz und die Höhe zu uns nur sehr schlecht einschätzen. Dafür dürfen wir auch erwarten, dass sie ihren Flugraum nicht bis zu unserem Startplatz erweitern, sofern Gleitschirmpiloten da sind. Solltest du dich mal bedrängt fühlen von einem Modellsegelflugzeug, dann suche das Gespräch mit dem betreffenden Modellfliegerpiloten, oft sind sie sich gar nicht bewusst, dass das für uns als Bedrohung wahrgenommen wird.

Die INFO-Tafeln zum Bisehoger befinden sich beim Schützenhaus Hasle, beim Windsack am Startplatz und an der Waldhütte beim Parkplatz am Startplatz. Der GCE ist bestrebt ein gutes Verhältnis zu allen beteiligten Parteien unseres kleinen aber schönen Fluggebiets zu pflegen. Bisher und hoffentlich auch in Zukunft mit Erfolg. Wir zählen auf dein Mitmachen.

Schöne Flüge und sichere Fahrt.
GC Emmental